Forschung

Tetiana Soldatova/pexels.de

 

Wie beeinflusst die Natur das Gehirn?

Nach einem 60-minütigen Spaziergang in der Natur nimmt die Aktivität in den Regionen des Gehirns ab, die an der Stressverarbeitung beteiligt sind. Dies ist das Ergebnis einer kürzlich am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung durchgeführten Studie über den Einfluss der Natur auf das Gehirn.

Anna Shvets/pexels.de

 

Buchempfehlungen für Lesebegeisterte

Bücher können eine großartige Möglichkeit bieten, sich über diverse Themen zu informieren, in Geschichten zu versinken oder Neues zu erlernen. Die nachfolgenden Bücher stellen meine persönlichen Top Five dar, welche mir aus unterschiedlichen Gründen den Umgang mit meiner eigenen Angsterkrankung erleichtert haben.

DASH Jahrestagung

Unter dem Motto “sich selbst und gegenseitig” lädt die Deutsche Angst-Hilfe e.V. vom 11.-13. November 2022 zu Ihrer Jahrestagung nach München ein. Zielgruppe sind Ehrenamtliche und TeilnehmerInnen aus der Angstselbsthilfe, aber auch Fachpersonal aus Selbsthilfekontaktstellen, Psychotherapie und Psychiatrie, Angehörige und alle weiteren Interessierten.

Ingmar Decker

 

 

Ach, Angst

Angstbetroffene wissen: Die Angst ist ein ständiger Begleiter. Sie ist immer bei dir, auch wenn du sie gerade nicht siehst oder spürst. Doch wenn du die Angst von dir löst und nach außen stellst, kannst du sie besser betrachten. Und schon ist sie nicht mehr so bedrohlich. Aus dieser Idee heraus sind die Zeichnungen von Ingmar Decker entstanden.

SHEVTS production/pexels.de

 

 

Schwierigkeiten bei der Therapieplatzsuche

In der aktuellen Zeit einen Platz bei einem Psychotherapeuten zur ambulanten Behandlung zu erhalten, ist nicht immer einfach. Welche Möglichkeiten es alternativ gibt und wie die Suche nach einem Therapieplatz erleichtert werden kann, zeigen euch die folgenden 10 Tipps.

Quelle: Pexels.com / Cup of Couple

Achtsames Selbstmitgefühl – was ist das?

Wie würdest du einen Freund/eine Freundin behandeln, der/die gerade eine schwierige Situation erlebt (z.B. sich unzulänglich fühlt?) Und wie würdest du im Vergleich dir selber gegenüber auftreten? Wahrscheinlich anders.

Quelle: Pexels.com / Brennan Tolman

Meine Erfahrung mit der Salutogenese

Was ist Gesundheit? Sicher kein statischer Zustand, sondern vielmehr ein ständiger Prozess, bei dem ein inneres Gleichgewicht auf körperlicher, emotionaler und sozialer Ebene hergestellt wird. Daher kann jede:r aktiv an ihrer/seiner Gesundheit mitwirken.

Foto: Unsplash.com / Jason Briscoe

Kann Essen Ängste beeinflussen?

Dass Stress und Angst auf den Magen schlagen und Grummeln im Darm verursachen können, die Psyche also den Bauch beeinflusst, weiß eigentlich jede:r. Doch es geht auch andersrum: Der Bauch beeinflusst unsere Gefühle

Bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien und dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen