Was ist DASH?

Die Deutsche Angstselbsthilfe (DASH) ist ein Projekt der Angst-Hilfe e.V. und unterstützt seit 1995 Angstselbsthilfegruppen im deutschsprachigen Raum. Zum Beispiel bei der Gründung, aber auch im weiteren Bestehen durch Informationen, Beratung, Fortbildungen und Vernetzung.

Gleichzeitig können sich auch Betroffene von Angststörungen aus ganz Deutschland an uns wenden, wenn sie eine Angstselbsthilfe vor Ort suchen oder von anderen Betroffenen beraten werden wollen. Telefonisch, per E-Mail oder bei unserer Onlineberatung.

Wir möchten die Allgemeinbevölkerung auf das Thema Angststörungen aufmekrsam machen. Wir setzen uns ein, gegen Diskriminierung und Stigmatisierung und leisten Öffentlichkeitsarbeit für Angstselbsthilfe. In diesem Sinne arbeiten wir auch mit Medien, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen zusammen und bietet gemeinsam mit Koopertionspartnern und Experten Informationsveranstaltungen zum Thema an.

Dem Motto „Angst kennt keine Grenzen“ folgend sind wir auch bestrebt den internationalen Austausch zu befördern.

DASH erhält nach § 20h SGB V jährlich Fördergelder von den gesetzlichen Krankenkassen.
2017 sind es 53.000,-€ Pauschalförderung und 11.000,-€ Projektförderung (BKK-Dachverband)

Schirmherr der DASH ist Nicholas Müller
(Sänger von „Von Brücken„)